Schoko-Nuss-Kuchen ohne Mehl

Zutaten:
200 g Zucker,
1 Pkg. Vanillezucker,
6 Eier,
200 g Butter,
400 g gemahlene Haselnüsse,
1 Tl Backpulver,
150 g Schokolade

Zubereitung:
Backrohr auf 175° vorheizen, Schokolade schmelzen. Zucker, Vanillezucker, Eier und Butter gut verrühren. Haselnüsse und Backpulver dazugeben und die flüssige Schokolade unterrühren. Masse in eine Kuchenform füllen und ca. 1 Stunde backen. Nach 40 Minuten mit Folie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Mit Zucker bestreuen und servieren.

Das ideale Rezept für Menschen, die eine Glutenunverträglichkeit haben.

Erdbeer-Käsekuchen ohne Backen

Zutaten und Zubereitung für den Keksboden:
125 g Butter, 200 g Butterkekse vermischen. Mischung in eine 22-cm-Springform geben und glatt drücken.

Zutaten für Creme:
200 g Frischkäse (Doppelrahm),
250 g Mascarpone,
150 g Joghurt,
120 g Staubzucker,
1 P Vanillezucker,
etwas Zitronenabrieb
Zubereitung:
Alle Zutaten mit einem Schneebesen kurz miteinander verrühren. Die Creme auf dem Keksboden verteilen und mindestens 2 Stunden kaltstellen.

Zutaten und Zubereitung für den Belag:
400 g frische Erdbeeren,
1 P roter Tortenguss
Erdbeeren in Scheiben schneiden und auf die Creme legen. Tortenguss nach Beschreibung zubereiten und direkt auf den Erdbeeren verteilen. Den Guss fest werden lassen, die Torte aus der Form lösen und genießen.

Süße Wintertasse

Zutaten:
40 g Butter,
2 Eier,
70 g Staubzucker,
250 g Topfen,
etwas geriebene
Zitronenschale,
30 g Grieß

Zubereitung:
Butter schmelzen, Eier trennen, Eiweiße steif schlagen, nach und nach 50 g Puderzucker einrieseln lassen, 3 Min. weiterschlagen. Topfen, Eigelbe, geriebene Zitronenschale, Staubzucker und Grieß verrühren. Butter kurz unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Masse in 3 - 4 mittelgroße, gefettete Tassen füllen. Im heißen Ofen bei 175 ° (Umluft 160°) auf der mittleren Schiene 25 - 30 Min. backen. Mit Staubzucker bestreuen und noch warm mit Kirschkompott servieren.

Kürbistarte mit Feta und Spinat

Zutaten für den Teig:
250 g Mehl,
125 g Butter in Flöckchen,
1 Ei,
etwas Salz

Zutaten für die Füllung:
100 g Kürbispüree (Hokkaido-Kürbis gekocht und püriert),
200 g Crème fraîche,
1 Ei,
½ TL Salz,
etwas Pfeffer,
150 g Kürbis gewürfelt,
150 g Feta gewürfelt,
1 Handvoll Spinatblätter

Zubereitung Teig:

Mehl, Butterflöckchen, Ei und eine Prise Salz zu einem Mürbteig verarbeiten und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Füllung:
100 g Kürbisfleisch in Wasser weich kochen und anschließend pürieren. Kürbispüree mit Crème fraîche verrühren, Salz, Pfeffer und das Ei unterrühren.
Backofen auf ca. 175°C Umluft vorheizen. Den Teig auf etwas Mehl ausrollen und in eine Tarteform legen. An den Rändern leicht andrücken und überstehenden Teig abschneiden. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Füllung darauf verteilen. Mit den Kürbis- und Fetawürfeln belegen, Spinatblätter drübergeben und in den Backofen schieben. Backdauer ca. 40 Minuten.

Apfeltaart

Zutaten:
Teig:

200 g Mehl,
150 g Butter,
100 g Zucker,
geriebene Schale einer Zitrone

Füllung:

500 g Äpfel,
etwas Zimt,
50 g Zucker,
Marillenmarmelade#

Guss:
2 Eier,
100 ml Milch,
15 g Zucker

Zubereitung:
Aus den Teigzutaten einen Mürbteig kneten, etwas kühl stellen und anschließend in eine Form drücken. Äpfel schälen, in Scheiben schneiden, mit Zimt und Zucker mischen und auf dem Teig verteilen. Eier, Milch und Zucker vermischen und auf die Äpfel gießen. Bei mittlerer Hitze ca. 1 Stunde backen. Kuchen abkühlen lassen und dünn mit Marillenmarmelade bestreichen.

Gebackene Topfentorte

Zutaten Teig:
200 g Mehl,
1 TL. Backpulver,
1 Ei,
80 g Butter,
80 g Zucker

Zutaten Topfenmasse:
3 Eier,
100 g Zucker,
250 g Topfen,
1 Packung Vanillepuddingpulver,
250 ml Sauerrahm,
250 ml Schlagobers.
Eventuell Pfirsiche aus der Dose
oder frische Himbeeren,
Butter und Mehl für die Backform.

Zubereitung:
Aus den Teigzutaten einen Mürbteig bereiten und diesen 30 Minuten kühl stellen. Auswalken und in eine Springform geben, Rand etwas hochziehen. Mit den Pfirsichspalten oder den Himbeeren belegen. Für die Topfenmasse Eier, Zucker, Topfen, Sauerrahm und Vanillepuddingpulver verrühren. Das geschlagene Obers unterheben und auf den Mürbteigboden verteilen. Torte bei 160 Grad Heißluft ca. 60 Minuten backen.

Weihnachtsstollen mit Topfen

Zutaten:
500 g Mehl (griffig),
1 Backpulver,
1 Vanillezucker,
120 g Staubzucker (für den Teig),
4 EL Staubzucker (zum Bestreuen),
4 EL Butter (zerlassen zum Bestreichen),
80 g Mandeln (gerieben),
80 g Walnüsse (gerieben),
200 g Butter (weich),
250 g Topfen,
2 Eier,
etwas Rum,
160 g Rosinen,
etwas Zimt,
eine Prise Salz,
100 g Cranberries (getrocknet).

Zubereitung:
Eier, Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nüsse, weiche Butter, Topfen und gesiebtes Mehl sowie Backpulver dazugeben. Zum Schluss Rosinen, Cranberries, Rum, Salz und Zimt hinzufügen. Alles zu einem kompakten Teig verarbeiten und anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einer Rolle formen.
Zehn gleichmäßige Stücke herunterschneiden. Ofen auf 150°C vorheizen, Backblech mit Papier auslegen. Die zehn Stollenstücke zu kleinen Weihnachtsstollen, Laibchen oder je nach Belieben formen und auf das vorbereitete Blech geben. Mit flüssiger Butter bestreichen und für ca. 15-20 Minuten im Ofen backen.
Die kleinen Stollen erst herausnehmen, wenn sie schön goldbraun sind. Anschließend wieder mit Butter bestreichen und mit Staubzucker bestreut auskühlen lassen.

Zitronenhuhn

Zutaten für 4 Personen:
12 Hendlhaxerl,
eingelegte Zitronen,
3 große weiße Zwiebel,
8-12 Knoblauchzehen,
Salz,
Pfeffer,
Thymian

Zubereitung:
Auf ein Backblech ein Bett aus den geviertelten Zitronen, grob geschnittenem Zwiebel und Knoblauchzehen machen. Hendlhaxerl drauf, würzen mit Salz, Pfeffer und Thymian und bei 180° für 1 Stunde (mit 1x wenden) im Rohr braten.

Dazu schmeckt Couscous oder Weißbrot.

Godis (Taufpatin) Biskuitroulade

Zutaten:
7 Eier,
23 dkg Zucker,
1 P. Vanille-Zucker,
25 dkg Mehl,
1 Tl. Backpulver,
1/8 l Öl,
großes Glas Marillenmarmelade,
ev. etwas Rum

Zubereitung:

Eier, Zucker und Vanille-Zucker 10 Minuten schlagen, Öl langsam einrühren, Mehl und Backpulver unterheben. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen. Noch heiß auf ein mit Zucker bestreutes Tuch stürzen, mit Marillenmarmelade bestreichen und sofort einrollen. Mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Erdbeertorte mit Vanillecreme

Zutaten für Biskuitboden:
3 Eier,
90 g Zucker,
1 Pck. Vanillezucker,
90 g Mehl

Zutaten für Belag:
250 ml Milch,
½ Pck. Vanillepuddingpulver,
1 El Zucker,
700 g Erdbeeren,
1 Pck. Rotes Tortengelee

Zubereitung:
Eiklar mit 2 El Wasser, Zucker und Vanillezucker steif schlagen. Eigelb unterrühren und das Mehl vorsichtig unterheben. Den Teig in eine gefettete und mit Brösel bestreute Form geben und im auf 180 Grad vorgeheizten Backrohr ca. 20 Minuten backen.
Aus Milch, Zucker und dem Puddingpulver einen Pudding zubereiten und auf den erkalteten Tortenboden streichen, mit den Erdbeeren belegen, abkühlen lassen und mit dem Tortengelee übergießen.

Christstollen aus Topfenteig

Zutaten:
500 g Mehl,
200 g Butter,
1 Pk Backpulver,
je 1 Msp Kardamon und Muskat,
1 Schuss Rum,
250 g Topfen,
1 Pk Vanillezucker,
180 g Zucker,
2 Eier,
50 g Zitronat,
100 g gehackte Mandeln,
50 g Orangeat,
100 g Rosinen.

Zum Bestreichen:

60 g zerlassene Butter,
4 El Staubzucker.

Zubereitung:
Mehl und Backpulver mischen und mit den Gewürzen, Rum, Eier, Butter, Zucker und Topfen zu einem glatten Teig verarbeiten. Die gehackten Früchte einarbeiten.
Einen Stollen formen und diesen in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben. Im vorgeheizten Rohr bei 175 Grad ca. 60 Minuten backen.
Noch heiß mit zerlassener Butter bestreichen und mit Staubzucker dick bestreuen.

Apfelkuchen

Zutaten:
225 g Butter,
300 g Mehl,
1 TL Salz,
150 g brauner Zucker,
2 Eigelb,
1 EL Wasser,
1 kg Äpfel,
1 EL Zitronensaft,
4 EL Rosinen,
2 EL Zucker,
40 g Mandeln gehobelt,
1 EL Milch,
2 TL Zimt,
Butter für die Form

Zubereitung:
Butter, Mehl, braunen Zucker, Salz, 1 Dotter und 1 EL Wasser rasch zu einem glatten Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank rasten lassen. Äpfel schälen, entkernen und in schmale Scheiben schneiden, mit Zitronensaft, 2 EL Zucker, Zimt und Rosinen mischen. Springform mit Butter einfetten. 2/3 des Teiges ausrollen und den Boden der Springform damit belegen, dabei den Rand ca. 4 cm hochziehen. Die Apfelmischung hineingeben. Den Rest des Teiges ausrollen, Streifen schneiden und damit ein Gitter auf die Apfelmasse legen. Das zweite Eigelb mit der Milch versprudeln und damit das Teiggeflecht bestreichen. Die gehobelten Mandeln darüber streuen. Den Kuchen im vorgeheizten Backrohr bei Umluft 160 Grad ca. 1 Stunde 15 Minuten backen.

Sommerliche Kirschtorte ohne Backen

Zutaten für den Tortenboden:
150 g Biskotten,
125 g Butter

Zutaten für die Creme:

525 g Philadelphia,
300 g Joghurt,
3 El. Amaretto,
75 g Zucker,
6 Blatt Gelatine,
150 ml Wasser,
300 g Kirschen,
3 El. Mandelblättchen

Zubereitung:
6 Blatt Gelatine, 150 ml Wasser, 300 g Kirschen, 3 El. Mandelblättchen
Zubereitung: Biskotten in ein Plastiksackerl geben und mit Nudelholz zerkleinern, Butter schmelzen, Biskottenbrösel und Butter vermischen, Masse in eine Springform (26 cm Durchmesser) drücken. Kurz in den Kühlschrank stellen. Philadelphia mit Joghurt, Amaretto und Zucker vermischen. Gelatine in Wasser auflösen und unter die Masse rühren. Fertige Creme auf den Tortenboden streichen, Kirschen entsteinen halbieren und auf der Creme verteilen. Torte 5 Stunden kalt stellen. Mandelblättchen rösten und den Tortenrand damit verzieren.

Griechisches Hendel

Zutaten:
Keulen und Bruststücke vom Hendel (Menge je nach Bedarf),
2 Knoblauchzehen,
Salz,
Pfeffer,
Origano,
Thymian,
ca. 50 ml Olivenöl,
Saft von 1 Zitrone,
300 g kleine Zwiebeln,
1 gelber Paprika,
1 roter Paprika,
500 g Kartoffeln,
Schafkäse,
schwarze Oliven.

Zubereitung:
Hühnerteile waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben und auf ein Blech oder in eine große Auflaufform geben, es soll noch reichlich Platz für das Gemüse bleiben. Paprika und Kartoffeln in größere Stücke schneiden, Zwiebeln halbieren, Knoblauch schälen und klein schneiden. Das Gemüse zu den Hühnerteilen geben. Alles kräftig mit Thymian und Oregano würzen. Olivenöl mit Zitronensaft mischen und über die Hähnchen und das Gemüse gießen. Bei 200 Grad ca. 1 Stunde im Rohr garen. Das Gemüse dabei öfter wenden. Bevor das Gericht auf den Tisch kommt, kann es noch mit Oliven und Schafkäse verfeinert werden. Mit Weißbrot servieren.

Apfelbrot

Zutaten:
500 g säuerliche Äpfel,
170 g Feigen,
80 g Rosinen,
100 g Walnüsse,
160 g Kristallzucker,
80 g Sauerrahm,
1,5 Tl Zimt,
1Tl Nelken,
1 Stamperl Rum,
170 g Dinkelmehl,
80 g Roggenmehl,
1,5 Tl Backpulver,
1 Ei,
etwas Salz, Butter, Mehl


Zubereitung:
Äpfel grob raspeln, Walnüsse grob hacken. Äpfel, Feigen, Rosinen, Nüsse, Zucker, Sauerrahm, Gewürze und Rum vermischen und über Nacht stehen lassen. Mehle mit Backpulver versieben, Ei mit Salz verrühren, beides zur Früchtemischung geben und gut verkneten. Rohr auf 200 Grad vorheizen. Kastenform mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Mit feuchten Händen aus der Masse einen Striezel formen und diesen in die Form legen. Auf einem Gitterrost auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Hitze auf 180 Grad reduzieren und weitere 30 Minuten backen.
Tipp: In Frischhaltefolie gewickelt hält dieses saftige Apfelbrot mehrere Wochen.

Zwetschkenpofesen

Zutaten:
3 Eier,
etwas Milch,
Vanillezucker,
Butterschmalz,
8 Scheiben Toastbrot,
Powidlmarmelade,
Rum,
Staubzucker


Zubereitung:
Je 2 Scheiben Toastbrot mit Powidlmarmelade, die vorher mit etwas Rum und Vanillezucker verfeinert wurde, füllen. Eier mit etwas Milch leicht versprudeln und darin die gefüllten Toastscheiben beidseitig eintauchen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Toastscheiben darin goldgelb backen (ca. 3 Minuten pro Seite). Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit Staubzucker bestreuen. Noch warm servieren.

Zitronenkuchen


Zutaten:
250 g Butter,
200 g Zucker,
1P. Vanillezucker,
4 Eier getrennt,
200 g Mehl,
100 g Speisestärke,
1P. Backpulver,
1 Prise Salz,
1 Bio-Zitrone

Zubereitung:
Zubereitung: Butter, Zucker, Vanillezucker schaumig schlagen. Eigelb unterrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver, Salz mischen und mit der abgeriebenen Zitronenschale und 3 Esslöffeln Zitronensaft unterrühren. Eischnee schlagen und unterheben. Teig in eine gefettete Kastenform füllen und bei 175 Grad 1 Stunde backen. Den Kuchen mit Staubzucker bestreuen.

Rhabarber - Parfait


Zutaten:
400 g Rhabarber,
125 g Erdbeermarmelade,
1 EL. Zitronensaft,
1 Pkg. Vanillezucker,
100 g Zucker,
4 Eigelb,
1 Prise Salz,
330 ml Obers,
300 g TK-Erdbeeren,
2 EL. Zitronensaft,
400 g Staubzucker

Zubereitung:
Rhabarber putzen und in 1 cm breite Stücke schneiden, mit der Erdbeermarmelade und dem Zitronensaft aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 7-8 Min. köcheln lassen. In eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.
Vanillezucker und Zucker mit 50 ml Wasser aufkochen und 1 Min. kochen lassen. Eigelb mit 1 Prise Salz und dem Vanillesirup in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad dicklich-cremig aufschlagen. In Eiswasser kaltschlagen. Obers steif schlagen und unterheben.In eine mit Folie ausgelegte Kastenform (25 cm Länge) abwechselnd das Parfait und das Rhabarberkompott füllen. Mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht einfrieren. 
TK-Erdbeeren auftauen lassen, mit 2 EL Zitronensaft und Staubzucker fein pürieren. Parfait 15 Min. vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen. Aus der Form lösen, mit der Sauce servieren.

Susis schnelles Spritzgebäck

 

Zutaten:
2OO dag Butter,
100 dag Staubzucker,
1 Vanillezucker,
2 Prisen Salz,
2 Eier,
300 dag Mehl

Glasur:
100 dag dunkle Schokolade geschmolzen

Zubereitung:
Alle Zutaten vermengen, den Teig in einen Spritzsack füllen und auf ein Blech kleine Kreise oder kurze Stäbchen dressieren. Bei 180 Grad 9 Minuten backen, anschließend zur Hälfte in die geschmolzene Schokolade tauchen.

Renates Marillenkuchen

 

Zutaten:
25 dag Zucker,
1 Vanillezucker,
1/8 l Öl,
1/8 l Wasser,
4 Eier,
30 dag Mehl,
1 Backpulver

Zubereitung:
4 Eidotter, 1/8 l Öl und 25 dag Zucker mit Vanillezucker schaumig rühren, langsam 1/8 l Wasser beifügen, anschließend Mehl mit Backpulver vermischen und geschlagenes Eiklar unterheben. Den Teig auf ein Backblech auftragen und mit halben Marillen oder anderem Obst belegen. Bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Susis Topfengitterkuchen

 

Zutaten Teig:
18 dkg Zucker,
Vanillezucker,
5 Eier,
28 dkg Mehl,
10 dkg Öl,

10 dkg lauwarmes Wasser,
½ P. Backpulver

Zutaten Gitter:
½ kg Topfen,
7 dkg Zucker,
Vanillezucker,
Prise Salz,
2 Eier,
Zitronenschale

Zubereitung:
Schnee schlagen, Zucker und Vanillezucker dazugeben und dickschaumig schlagen, Dotter einrühren, Öl und Wasser kurz mitmixen, Mehl und Backpulver unterheben. Die Masse auf ein befettetes Blech streichen. Für das Gitter Topfen, Zucker, Vanillezucker, geriebene Zitronenschale und eine Prise Salz mit den Dottern gemeinsam verrühren. Schnee schlagen und unterheben. Masse in einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen und in nicht zu breiten Streifen auf den Teig dressieren. Bei 175 Grad 30 Minuten backen.

Geröstete Spargelbūndel

 

Zutaten:
24 mittelgroße grüne Spargelstangen,
4 Rosmarinzweige,
4 Sardellenfilets,
4 dūnne Scheiben Räucherspeck,
4 Zitronenscheiben

Zubereitung:
je 6 Spargelstangen mit Rosmarinzweig, Sardellenfilet und Speck umwickeln. Auf Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und mit Zitronenscheiben belegen. Bei 220° backen, bis der Speck knusprig ist.

Lachs- oder Schinkenroulade

 

Zutaten:
4 Eier,
Salz,
Pfeffer,
150g Blattspinat,
50g Reibkäse,
1 Becher Frischkäse (Kren- oder Kräutergeschmack),
200 g Räucherlachs oder 200 g Schinken.

Zubereitung:
Eier mit Salz und Pfeffer versprudeln, Blattspinat und Reibkäse dazu, auf Backpapier streichen und das Ganze bei 180 Grad Heißluft ca. 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben, bis es stockt. Etwas auskühlen lassen. Mit Frischkäse bestreichen und mit Lachsscheiben (oder Schinken) belegen. Von der langen Seite her langsam aufrollen und mit Alufolie fest einwickeln. Die Rolle bis zum Verzehr für etwa 8 Stunden in den Kühlschrank legen. In Scheiben schneiden und anrichten.

Renates Nudel-Eier-Reis

 

Zutaten:
Zwei Hände voll Fadennudeln,
Olivenöl,
2 Tasse Wasser,
Salz,
Suppenwürze,
1 Tassen Basmatireis,
3 Eier

Zubereitung:
Die Fadennudeln in reichlich Olivenöl bräunen, mit dem Wasser aufgießen, Basmatireis dazugeben, mit Salz und Suppenwürze würzen und nicht zu weich dünsten. Aus den Eiern eine Eierspeise zubereiten und unter das Nudel-Reisgemisch mischen.

Apfelauflauf

 

Zutaten:
600 g Äpfel,
4 EL Öl,
100 g Mehl,
100 g Zucker,
2 Eier,
165 ml Milch,
1 P. Vanillezucker,
etwas Zimt,
Mandelblättchen,
Fett für die Form

Zubereitung:
Eine möglichst flache Auflaufform einfetten, Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden, in die Auflaufform geben. Die restlichen Zutaten zu einem Teig verrühren (ist relativ flüssig) und über die Äpfel gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen. 15 Minuten vor Ende der Backzeit die Mandelblättchen drüberstreuen.

Schnelles Nussbrot

 

Zutaten:
500 g Dinkelvollkornmehl,
500 ml Buttermilch,
3 Handvoll Walnüsse,
2 TL Natron,
2 TL Salz
2 TL Zucker.

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben, Natron, Salz und Zucker hinzugeben und einmal gut mischen. Walnüsse und Buttermilch dazugeben und rasch mit einem Kochlöffel zu einem klebrigen Teig verrühren. Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben. Bei 200 Grad 30 – 40 Minuten backen.

Apfelkuchen mit Vanillepudding und Streusel


Zutaten:

Teig:
1 Ei,
80 g Zucker,
90 g Butter,
1 Prise Salz,
1TL Backpulver,
180 g Mehl

Belag:
8 Äpfel

Pudding:
70 g Zucker,
1 Pkt. Vanillezucker,
2 Pkt. Puddingpulver-Vanille,
700 ml Milch

Streusel:
100 g Mehl,
65 g Zucker,
65 g Butter kalt


Zutaten:
Aus den Teigzutaten einen Mürbteig herstellen, kühl stellen, in eine gefettete Springform füllen und den Rand hoch ziehen. Springform nochmals kühl stellen. Äpfel schälen, entkernen, in 1,5 cm Stücke schneiden und auf den Teig verteilen. Aus Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und Milch einen Pudding kochen, diesen sofort über die Äpfel gießen. Aus kalter Butter, Zucker und Mehl rasch Streusel zubereiten, auf den Pudding, der oben eine Haut gebildet hat, verteilen.
Bei 175 Grad im vorgeheizten Backrohr untere Schiene ca. 70 Minuten backen.
Herausnehmen und unbedingt auskühlen lassen.

Essigknödel

 

Zutaten:
Semmelknödel vom Vortag,
1 Zwiebel,
1 Bund Schnittlauch,
Öl,
Essig,
Salz,
Pfeffer

Zubereitung:
Die Knödel halbieren, vierteln und in Scheibchen schneiden. Die Zwiebel von der Schale befreien und in schmale Ringe schneiden. Den Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und in feine Rollen schneiden. Aus dem Öl, dem Essig und etwas Wasser eine Marinade anrühren. Salzen und mit Pfeffer würzen. Die Knödelscheiben und die Zwiebelringe in eine Schüssel legen, die Marinade darüber gießen, das Ganze vermengen und einige Stunden ziehen lassen. Mit frischem Schnittlauch bestreuen.

Thunfischsalat Maestros

 

Zutaten:
Grüner Salat
roter Zwiebel
Thunfisch (aus der Dose ohne Öl)
Mayonnaise
Schafmilchjoghurt

Ketchup

Zubereitung:
Grüner Salat wird nudelig geschnitten, mit klein geschnittenem rotem Zwiebel vermischt und in eine Schüssel gegeben. Nun wird Thunfisch (aus der Dose ohne Öl) darüber verteilt. Jetzt gießt man eine Sauce gemischt aus Mayonnaise, Schafmilchjoghurt und Ketchup darüber.

Nach Wunsch verzieren und kalt stellen. Mit Weißbrot servieren.

Einfacher Apfelkuchen

 

Zutaten:
3 Äpfel,
1 Backpulver,
3 Eier,
200 Gramm Mehl,
8 Esslöffel Wasser,
etwas Zimt,
abgeriebene Schale einer Zitrone,
140 Gramm Zucker.

Zubereitung:
Die Eier trennen, Eiweiß zu Schnee schlagen, Eigelb und Zucker (einen EL aufheben) verrühren. Wasser, Zitronenschale, Backpulver und Mehl dazumischen, Eischnee unterheben. Die Masse in eine Springform füllen, mit Apfelscheiben belegen und mit Zimt und dem restlichen Zucker bestreuen. Bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen, in der Form auskühlen lassen.

Ingrids Mousse au chocolate


Zutaten:
20 dkg Kochschokolade,
3 Eier,
1 P. Vanillezucker,
2 cl Cognac oder Weinbrand,
¼ l Schlagobers

Zubereitung:
Dotter und Vanillezucker schaumig rühren, Cognac dazugeben. Schokolade schmelzen und unter die Dottermasse rühren, das geschlagenen Obers unterrühren. Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben. Einige Stunden kalt stellen.

Zebratorte

 

Zutaten: Boden für Springform 20 cm Durchmesser:
3 Eier,
60 g Zucker,
100 g Mehl,
1 Tl Backpulver,
1 El Kakaopulver

Zubereitung:
Dotter und Zucker schaumig rühren, Kakaopulver unterrühren, Eischnee und mit Backpulver vermischtes Mehl unterheben. Im Rohr bei Mittelhitze backen. In der Form auskühlen lassen.

Zutaten Creme:
4 Eigelb,
200 g Zucker,
¼ l Milch,
Saft von 1 Zitrone,
12 Blatt Gelatine,

¼ l Schlagobers,
2 Pk. Topfen,
etwas Rum,
2 El Kakaopulver.

Zubereitung: Eigelb, Zucker, Zitronensaft und Milch erwärmen, etwas abkühlen lassen und die aufgelöste Gelatine dazugeben. Topfen und steif geschlagenes Schlagobers unterrühren. Die Creme halbieren, in eine Hälfte das Kakaopulver mischen.

In die Mitte des Tortenbodens 2 Schöpfer der hellen Creme geben, direkt darauf abwechselnd helle und dunkle Creme einlaufen lassen, bis beide Cremen aufgeteilt sind.

Die Torte über Nacht im Kühlschrank kaltstellen.

Biskuitroulade mit Erdbeeren

 

Zutaten:
5 Eiklar,
4 Eidotter,
20 g Butter (geschmolzen),
70 g Kristallzucker,
40 g Mehl
(glatt),
40 g Stärkemehl,
1 TL Vanillezucker,
Prise Salz,
250 g Erdbeermarmelade,
400 g Erdbeeren,
200 g Schlagobers,
1 EL Zucker,
Staubzucker (zum Bestreuen)


Zubereitung:
Kaltes Eiklar, Kristall- und Vanillezucker sowie Salz zu Schnee schlagen. Eidotter untermengen, Butter einrühren und mit Stärkemehl versiebtes Mehl vorsichtig unter den Schnee ziehen. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 220°C 8-10 Minuten backen. Herausnehmen und auf ein mit Staubzucker bestreutes Küchentuch stürzen. Backpapier vorsichtig abziehen. Roulade locker einrollen und auskühlen lassen. Erdbeeren in Stücke schneiden und das Schlagobers mit dem Zucker steif schlagen. Das ausgekühlte Biskuit wieder aufrollen, mit Erdbeermarmelade bestreichen und mit Schlagobers und den Erdbeerstücken belegen.

Zu einer Roulade einrollen, mit Erdbeeren verzieren und mit Zucker bestreuen.

Grammelstrudel

 

Zutaten:
200 g Grammeln,
450 g Mehl,
150 g Staubzucker,
2 Eier,
1-2 EL Rahm,
Zitronenschale,
1 Msp. Zimt,
1 Pkg. Backpulver

Zubereitung:
Grammeln faschieren. Eier aufschlagen und mit Zucker, Zimt, Rahm und Zitronenschale verrühren. Mehl und Backpulver versieben und unter den Teig heben. Zum Schluss die Grammeln dazu mischen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswalken. Großzügig mit Ribiselmarmelade bestreichen, den Strudel einrollen, mit Eiklar bestreiche bei 220° C ca. 25 Minuten backen.

Bärlauchsuppe

 

Zutaten:
300 g Bärlauch,
2 Zwiebeln,
500 g mehlig kochende Kartoffeln,
3 EL Butter,
1 1/2 l Gemüsebrühe,
150 g Crème fraîche,
Salz,
weißer Pfeffer,
dünne Scheiben Brot oder Semmelwürfel,
2 EL Olivenöl

Zubereitung:
Den Bärlauch gründlich waschen, abtrocknen und von den groben Stielen befreien. Die Blätter grob zerschneiden oder hacken. Die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Die Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls klein würfeln. Die Butter in einem breiten Topf zerlassen, die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig braten. Den Bärlauch und die Kartoffeln einrühren und mit anschwitzen, mit der Gemüsebrühe ablöschen. Zugedeckt 15 Min. köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Die Suppe im Mixer pürieren und zurück in den Topf gießen Crème fraîche einrühren und die Suppe wieder aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Öl in einer breiten Pfanne erhitzen, die Brotscheiben darin goldbraun rösten und zur Suppe servieren.

Blitzroulade

 

Zutaten:
6 Eier,
6 Esslöffel Zucker,
6 Esslöffel Mehl griffig,
Marmelade


Zubereitung:
Eier trennen, Eiklar zu Schnee schlagen, Zucker einrieseln lassen, Dotter dazugeben und Mehl unterheben. Bei 180 Grad 10 Minuten backen. Mit Marmelade bestreichen und einrollen.

Strudelteig

Zutaten:
250 g Topfen,
250 g Butter,
250 g Mehl,
1 Ei 

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Dieser Teig eignet sich hervorragend für Apfel-, Topfen- und Gemüsestrudel.

Apfelmustorte

 

Zutaten:
2 Gläser Apfelmus,
2 Becher Schlagobers,

2 Packungen Biskotten

 

Zubereitung:
Das Schlagobers steif schlagen. Den Boden einer Springform mit Biskotten auslegen. Eine Schicht Apfelmus darauf streichen, dann eine Schicht Schlagobers, dann wieder Biskotten und so weiter. Mit Schlagobers abschließen und nach Belieben verzieren. Die Torte vor dem Servieren für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

TIPP:
Das Apfelmus mit Rum und Zimt und Zitronensaft verfeinern. Vollkornbiskotten verwenden.
 

Zwetschkenpofesen

 

Zutaten:
Toastbrot- oder Weißbrotscheiben vom Vortag,
Milch,

Eier,
Powidl,

Vanillezucker,
Rum,

Zitronenschale,
Zucker zum Bestreuen,

Butterschmalz oder Öl zum Ausbacken.

Zubereitung:
Powidl mit Vanillezucker, geriebener Zitronenschale und etwas Rum abschmecken und jeweils 2 Scheiben Toastbrot oder Weißbrot großzügig damit füllen. Milch mit Ei verquirlen und die Pofesen durch die Eiermilch ziehen, etwas abtropfen lassen und in dem erhitzten Butterschmalz ausbacken. Mit Zucker bestreuen und warm servieren.